Neue BeiträgeStartseiteVor Ort

Protest gegen den Neujahrsempfang der AfD in Münster

Liebe Kolleg*innen, zunächst einmal möchten wir uns für die rege Teilnahme an der Demonstration am 19.01.2024 bedanken. Es ist jedoch keinesfalls Zeit sich zurückzulehnen, im Gegenteil: Es war nie so wichtig, gegen rechts auf die Straße zu gehen! Daher unser dringlicher Aufruf: Beteiligt euch auch an den Protesten gegen den AfD Neujahrsempfang!

Am 16. Februar 2024 will die „Alternative für Deutschland“ (AfD) erneut ihren Neujahrsempfang im Rathaus von Münster abhalten. Auch hier werden wir uns dem mit großem Protest entgegenstellen und deutlich machen, dass in unserer Stadt weiterhin kein Platz für extrem rechte Hetz

Die Kundgebung wird aufgrund der zu erwartenden Menschenmassen an zwei Standorten gleichzeitig stattfinden. Die Hauptkundgebung wird wie gewohnt am Prinzipalmarkt stattfinden. Dort wird auch die Bühne für Rede- und Musikbeiträge stehen. Zeitgleich wird diese Hauptkundgebung per Videoleinwand und Musikboxen auch auf den Domplatz übertragen. Während der Kundgebung wird es aus Sicherheitsgründen keinen direkten Durchgang zwischen den Kundgebungen geben, da der Michaelisplatz aus Sicherheitsgründen abgesperrt wird.

Um als geschlossener, gewerkschaftlicher Block aufzutreten, werden wir uns bereits frühzeitig am Prinzipalmarkt, also bei der Hauptkundgebung einfinden. Wenn es Kolleginnen und Kollegen gibt, die lieber auf den Domplatz möchten, dann können diese sich von dort auf den Weg machen.

Treffpunkt: 16:00 Uhr

Ort: Vor Foto Erhardt, Prinzipalmarkt 4, 48143 Münster

Beginn der Kundgebung: 17:00 Uhr

Wir würden uns freuen, wenn ihr zahlreich und gut ausgestattet mit Fahnen, Jacken und Trillerpfeifen unserer Gewerkschaften erscheint, um gemeinsam zu zeigen, dass in Münster und dem gesamten Münsterland kein Platz ist für Hass, Rechte Hetze und Menschenfeindlichkeit! Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen für unsere Demokratie setzen!